default_mobilelogo

Als zweite Radtour in unserem Urlaub wollten wir die Dampflokrunde von Kaufbeuren über Lechbruck am See und Marktoberdorf fahren. Mit dem Zug fuhren wir um 9:36 in Kissing los. In Kaufbeuren waren wir um kurz vor 11 Uhr. Am Bahnhof waren wir etwas orientierungslos. Nach einem kurzen falschen Abstecher nach links fuhren wir dann vom Bahnhof aus rechts weg. Der Weg ist gut mit grünen oder schwarzen Dampfloks ausgeschildert. Am Friedhof übersah ich das Hinweisschild und fuhr geradeaus. Hier muss man sich nach rechts halten.

 

Steckbrief:

Start: Bahnhof Kaufbeuren
Ziel: Bahnhof Kaufbeuren
Strecke: 76 km, 900 Hm
Belag: Asphalt, Schotter

Wir wollten die Dampflokrunde nochmal fahren. Sie geht von Kaufbeuren östlich und dann südlich nach Lechbruck am See. Weiter nach Marktoberdorf und zurück nach Kaufbeuren. Der erste Teil (ca. 17 km) radelt man auf einer alten Bahntrasse und von Lechbruck am See bis Marktoberdorf wiederum. Beide Strecken zeichnen sich durch moderate Anstiege und Gefälle aus, da die Loks früher auch keine größeren Steigungen bewältigen konnten.